Die Organisationsrebellen

Stephan Grabmeier

Organisationsrebellen revolutionieren Unternehmen. Denn Menschen sind es, die Veränderungen herbeiführen: Verrückte, die sich etwas trauen. Verrückte, die die Welt verändern wollen. Sie will ich in meinem Videoblog zu Wort kommen lassen und erfahren, was sie antreibt.

Meine neue Idee – der Videoblog „Organisationsrebellen“

Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich mit Innovation und Transformation. Über diese Zeit durfte ich viele Menschen kennenlernen, die für mich die echten Treiber von Veränderung sind. Die wahren Wirkungskräfte liegen nicht in Effizienz-Konzern-Programmen, in bahnbrechenden Produktideen oder Parteiprogrammen.

Sondern wenn nachhaltige Veränderungen eintreten, sind meist „verrückte“ Typen am Werk – Menschen die über den Tellerrand denken, Visionäre die nicht nur einmal aufstehen wenn ihre Ideen verworfen werden oder Nerds, die Dinge denken, wo andere Gehirnsynapsen sich gar nicht verbinden. Bei Organisationsrebellen geht es um Menschen mit Ecken und Kanten, denn nur Nullen haben keine.

Think Different – so können wir die Welt verändern

Ich leihe mir die Beschreibung von Apples großartiger Think Different Kampagne aus dem Jahr 1984, um zu beschreiben, was Organisationsrebellen für mich sind.

„Alle, die anders denken: Die Rebellen, die Idealisten, die Visionäre, die Querdenker, die, die sich in kein Schema pressen lassen, die, die Dinge anders sehen. Sie beugen sich keinen Regeln, und sie haben keinen Respekt vor dem Status Quo. Wir können sie zitieren, ihnen widersprechen, sie bewundern oder ablehnen. Das einzige, was wir nicht können, ist sie zu ignorieren, weil sie Dinge verändern, weil sie die Menschheit weiterbringen. Und während einige sie für verrückt halten, sehen wir in ihnen Genies. Denn die, die verrückt genug sind zu denken, sie könnten die Welt verändern, sind die, die es tun.“

Mein Videoblog wird eine Dialogplattform, um Organisationsrebellen eine neue Bühne zu bieten. Ich starte im ca. zwei bis dreiwöchigen Rhythmus. Das Interview mit einem Organisationsrebellen/ einer Organisationsrebellin wird (sofern es die technische Voraussetzung am Interviewort zulassen) live auf facebook übertragen.

Für alle Interessierten gilt: live dabei sein. Wer es nicht schafft, wir bereiten wir das Video danach auf und publizieren es über unsere Social Media Kanäle, youtube und unsere Blogs. Die Inhalte stehen also vielfältig zur Verfügung.

Think different, kreativ, Organisationsrebellen

Bild: Brad Pict – fotolia.com

Meine zukünftigen Dialog-Gäste arbeiten in großen Konzernen oder kleinen Unternehmen, sind Gründer oder waren es, agieren mit sozialen Innovationen, disrumpieren die Welt mit neuen Produkten, sind politisch aktiv oder Aktivisten, gestalten im kreativen Umfeld, arbeiten ehrenamtlich oder in NGOs. Egal in welcher Organisationsform – ich möchte mit den Rebellen und Gestaltern des Wandels arbeiten. Denn solche Menschen sind es, die die Welt jeden Tag ein bisschen besser machen.

Ich freue mich riesig und bin selbst schon sehr gespannt auf dieses neue Format. Der erste Termin findet am 6.7. um 9.30 Uhr statt – live. Die Premiere habe ich mit Christoph Bornschein, Geschäftsführer von Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG), ein echter Rebell wie ich finde. Reserviert Euch den Termin, das streaming erfolgt über unseren Haufe facebook Kanal Mitarbeiter führen Unternehmen.

Wer Ideen zu dem Format Ideen oder echte Organisationsrebellen kennt oder selber eine/r ist, meldet sich gerne bei mir stephan@stephangrabmeier.de. Ich freue mich über jeden rebellischen Vorschlag, wen ich interviewen sollte.

Danke an alle Rebellen – stay hungry, stay foolish.

Euer Stephan

 

Kommentar verfassen